CDU

Stadtentwässerungsbetriebe erhalten 700.000 Euro vom Bund

Berlin/Köln, 09.06.2021 – Stadtentwässerungsbetriebe erhalten für das Projekt „Klimarobuste Kasemattenstraße“ in Deutz 700.000 Euro vom Bund

Häufige Überschwemmungen bei Starkregen in der Kasemattenstraße zu bekämpfen ist das Ziel eines Projekts, das im Rahmen eines größeren Projekts zur Verbesserung der Widerstandsfähigkeit von Städten gegen die Folgen des Klimawandels stattfindet. In einem Workshop mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern wurde die Idee entwickelt, Wasser in einer Mulde zu sammeln und über eine unterirdische Zisterne versickern zu lassen. Zur Realisierung erhält die Steb jetzt vom Bund einen Förderbetrag von 700.000€.

„Das ist genau der richtige Weg, unser Wassermanagement zu verbessern. Mit Versickern statt Ableiten nutzen wir das Oberflächenwasser zur Auffüllung der Grundwasservorräte und Bekämpfen zugleich oberirdische Überschwemmungen“, lobt der Umweltpolitiker Karsten Möring, CDU, das Projekt und die Kreativität der Bürgerinnen und Bürger. „Ich freue mich, dass ich die Mitglieder im Haushaltsausschuss von dieser Idee überzeugen konnte“, freut sich der Bundestagsabgeordnete.

 

Pressemitteilung als pdf

Karsten Möring vorort in Kasemattenstraße

Letzte Beiträge