CDU

BerlinBericht Nr. 30 vom 6. April 2019

In diesem BerlinBericht geht es um folgende Themen:

„Auto-Poser“: NRW-Vorschlag für härtere Strafen sind hilfreich
Der Kölner CDU-Bundestagsabgeordnete Karsten Möring begrüßt den Vorschlag von NRW-Verkehrsminister Wüst, „Auto-Poser“ durch höhere Bußgelder härter zu bestrafen. Sie wissen nicht, was das ist?

Millionensegen für die Via Culturalis als Nationales Städtebauprojekt
MdB Möring setzte sich erfolgreich für die Förderung des Kölner Kulturpfads „Via Culturalis“ ein. Köln bekommt 7,07 Millionen Euro Fördergeld.

Der Kommentar thematisiert den völlig unakzeptablen Beschluss der Berliner SPD, Jugendoffiziere der Bundeswehr nicht mehr an Schulen einzuladen.

Gegen Menschenhandel und Kindergeldbetrug
Der Bundestag hat diese Woche über geeignete Mittel und Wege beraten, wie illegale Beschäftigung und Missbrauch von Sozialleistungen besser bekämpft werden können.

Praktikant unterstützt „Team Möring“ in Berlin
Am Montag begann Carl Kemper ein Praktikum im Berliner Büro von CDU-MdB Karsten Möring.

Baustaatssekretärin Bohle im Bauausschuss vorgestellt
Am Mittwoch hat Innenminister Horst Seehofer seine neue Baustaatssekretärin Anne Katrin Bohle im Bauausschuss vorgestellt.

Union steht für Innere und äußere Sicherheit
Innenminister Seehofer hat diese Woche die Polizeiliche Kriminalstatistik vorgestellt. Danach reduzierte sich die Gesamtzahl der erfassten Straftaten um 3,6 Prozent. Vor 70 Jahren wurde die NATO gegründet. Sie sorgt für unsere äußere Sicherheit.

Direkt zum BerlinBericht Nr. 30 vom 6. April 2019

Letzte Beiträge