CDU

Möring besucht Saint-Gobain, das Werk des Baustoffherstellers in Köln-Porz

Der Kölner CDU-Bundestagsabgeordnete Karsten Möring besuchte auf Einladung von Saint-Gobain das Werk des Baustoffherstellers in Köln-Porz. Am Standort wird mit ca. 250 Mitarbeitern Flachglas für Anwendungen in der Gebäudefassade hergestellt.

Industrie Direktor Thomas Schuster sowie Marketing Direktor Martin Stadler stellten Möring den Standort sowie die derzeit wichtigsten Themen der Branche vor. „Als energieintensives Unternehmen sind Energiekosten für uns ein ganz wesentliches Thema. Politische Entscheidungen in dem Bereich verfolgen wir also grundsätzlich sehr aufmerksam. In den letzten Jahren ist es leider so gewesen, dass die Unsicherheiten bezogen auf Kosten und Auflagen eher zu- als abgenommen haben“, erläuterte Schuster seinem Gast. MdB Möring, welcher Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit ist, kennt die Herausforderungen der energieintensiven Industrien: „Egal ob Chemie-, Metall- oder eben Baustoffindustrie: die Sorgen der betroffenen Industriezweige sind mir bekannt. So etwas muss die Politik ernst nehmen und an Lösungsvorschlägen arbeiten. Ständig steigende Belastungen sind den Betrieben nicht mehr vermittelbar Belastungen durch Umweltauflagen und Energiekosten müssen wettbewerbsneutral gestaltet werden, um keine Arbeitsplätze zu gefährden.“

v.l. Karsten Möring und Thomas Schuster

 

Letzte Beiträge