CDU

MdB Möring: Public Viewing auch bei der Fußball-EM 2016 möglich

Köln/Berlin, 11.02.2016 – Die am 10. Juni 2016 beginnende Fußball-Europameisterschaft in Frankreich wirft ihre Schatten voraus. Wieder werden viele Kölner Fans nicht nur im heimischen Wohnzimmer mitfiebern. Laut dem Kölner CDU-Bundestagsabgeordneten Karsten Möring, Lärmexperte der Union im Bundestagsumweltausschuss, plant die Bundesregierung daher wie schon bei den letzten Fußballweltmeisterschaften eine Verordnung, die das bekannte „Public Viewing“ in den Abend- und Nachtstunden ermöglichen soll.

 

„Ich begrüße diese geplante Regelung, denn sie berücksichtigt sowohl das öffentliche Interesse an den Fernsehübertragungen als auch den Mindestschutz betroffener Anwohner. Public Viewing ist ein bedeutender Image- und Wirtschaftsfaktor für die Kommunen. Köln sollte daher dieser Ausnahmeregelung, die lediglich für die Dauer der EM gilt, für sich zu nutzen wissen. Ich freue mich mit den Kölnern auf vier spannende Wochen und wünsche uns eine erfolgreiche und friedliche Europameisterschaft“, so Möring. „Ich erwarte, dass auch das Land bei der angekündigten Überarbeitung des Freizeitlärmerlasses die entsprechenden Voraussetzungen für die öffentlichen Fernsehübertragungen schafft“, so Möring abschließend.

 

 

Letzte Beiträge