CDU

21. Mai 2014, IASS-Workshop shale gas

Zu meinem Arbeitsfeld gehört die Neufassung des Wasserhaushaltsgesetzes, mit der die Trinkwasservorräte in Deutschland besser geschützt werden sollen. Neue Formen der Erschließung von Öl- und besonders von Gasvorkommen in Deutschland machen diese Neufassung möglich. Eine erste Begegnung mit diesem Thema bestand in einer zweitägigen Vedranstaltung zum Thema Schiefergas in Europa im Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam, das vom früheren Umweltminitser Klaus Töpfer gegründet wurde. Die weltweite Förderung wird erhebliche Konsequenzen für Industriestandorte und die geopolitischen Verhältnisse in der Welt haben. Deutschland ist noch auf der Suche, welche Position es einnehmen will.

Letzte Beiträge