CDU

Der Tag der Umwelt steht im Zeichen des Gewässerschutzes Karsten Möring MdB besucht Shell und Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft (DWA)

Berlin, 04.06.2014 – Am 05. Juni ist alljährlich der Tag der Umwelt. In diesem Zusammenhang informierte sich der Kölner CDU-Bundestagsabgeordnete Karsten Möring in und um Köln über aktuelle Maßnahmen im Bereich Gewässerschutz. Er ist der zuständige Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für dieses wichtige Thema.

Bei einem Besuch der Shell-Raffinerie in Godorf informierte sich Möring bei zuständigen Ingenieuren und Fachleuten über grundsätzliche Möglichkeiten Schadstoffe von unserem Grund- und Trinkwasser fernzuhalten.

Er besichtigte anschließend die Baustelle über der Kerosinleckage und ließ sich Arbeiten und Fortschritte bei der Rückgewinnung des Treibstoffes erklären. „Ich bin froh zu sehen, dass Shell mit hohem Einsatz dabei ist, den entstanden Schaden so schnell und so gründlich wie möglich zu beseitigen“, erklärte der CDU-Abgeordnete anschließend.

Im Rahmen einer Diskussionsrunde mit dem Präsidenten und Vorstandsmitgliedern der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) sprach Möring über die Folgen von Nitrateintragungen und über mögliche Auswirkungen des sogenannten Frackings für unser Grundwasser.

„Im Bereich Umweltschutz ist der Gewässerschutz ein exponiertes Thema. Eine niedrigere Qualität unseres Trinkwassers würde uns alle unmittelbar betreffen. Ich bin froh, dass ich mich mit diesem Thema im Deutschen Bundestag beschäftigen kann“, resümierte Karsten Möring seine Aktivitäten rund um den Tag der Umwelt.

 

Letzte Beiträge