CDU

„TodesSüße“ – Autorenlesung mit Renate Naber und Cornelia Ehses im CDU-Bürgerbüro

Porz, 11.12.2013 – Auf Einladung des neuen CDU-Bundestagsabgeordneten Karsten Möring stellte das Porzer Autoren-Duo Renate Naber und Cornelia Ehses ihren aktuellen Köln-Krimi „TodesSüße“ im Porzer Bürgerbüro vor.

Der Begriff Lesung wäre bei der Beschreibung des Abends jedoch stark untertrieben, handelte es sich doch eher schon um eine kleine Inszenierung. Den gespannten Gästen präsentierten sich die beiden Schriftstellerinnen gleich zu Beginn mit Trenchcoat, Hut und Sonnenbrille.

Sodann wurden Schokoladentäfelchen verteilt und die Krimifans stimmten sich mit Nase und Gaumen auf die erste Leiche ein, die im Schokoladenbrunnen des Kölner Schokoladenmuseums gefunden wird. Pappnas und Karnevalshut veranschaulichten das Datum des Mordes – der 11. im Elften. Die Spannung baute sich auf und dann erklang die singende Säge.

Naber und Ehses verstanden es vortrefflich die Neugier zu wecken und so nahmen auch viele Zuhörer das Angebot zum Kauf des Buches mit persönlicher Widmung an.

Nach der Lesung gaben die Schriftstellerinnen auch gerne Auskunft zu Fragen des interessierten Publikums, etwa wie man zu zweit einen Krimi schreibt oder wie die einzelnen Charaktere eines Romans entstehen und zu vertrauten Personen werden.

Karsten Möring dankte am Ende des kurzweiligen Abends für die bereits zweite Lesung von Naber und Ehses im CDU-Bürgerbüro Porz und freute sich über die Ankündigung einer Fortsetzung des Romans „Zeit der Strafe“ im Herbst 2014 und den zweiten Teil von „TodesSüße“ im Jahr 2015. Gerne wieder mit Lesungen in seinem Bürgerbüro.

Letzte Beiträge